Mitgliederversammlung des Altettaler Rings

08.05.2018

Familiäres Treffen bei Kaiserwetter im Zeichen von „Mythos Bayern“ am 5. Mai 2018

„Wald, Gebirg und Königstraum - Mythos Bayern“ unter dieser Überschrift steht die Bayerische Landesausstellung, die heuer in Ettal ausgetragen wird. Für einige Altettaler war das am vergangen Samstag ein Grund mehr, zur Mitgliederversammlung des Altettaler Rings zu fahren. 

Kurz berichtete der Vorstand über die Tätigkeiten im abgelaufenen Jahr mit der erfreulichen Bilanz, dass all diejenigen, die beim Altettaler Ring um Hilfe gebeten und die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt haben, auch unterstützt werden konnten. Anschließend gab es auf Einladung von Abt Barnabas im Chinesensaal Gelegenheit, sich bei Kaffee und Kuchen auszutauschen. Ein Gesprächsthema - neben den vielen persönlichen Dingen - war dabei auch das so positiv angelaufene Wittelsbacher Stipendien-Programm, das dank großzügiger Spenden von Altettalern auch im kommenden Schuljahr weitergeht.

Die enge Verbindung Ettals seit den Gründungstagen zu den Wittelsbachern wird dann beim Rundgang durch die Landesausstellung unter der engagierten Leitung von Christiane Hufnagl noch einmal deutlich. In dieser speziell für die Mitglieder des Altettaler Rings organisierten Führung stellte sie nicht nur die großen geschichtlichen Zusammenhänge dar, sondern erklärte auch das Entstehen des Mythos Bayern umfassend: vom keltischen Relikt, einem 3000 Jahre alten Einbaum, über das Klischee der Almidylle - festgehalten in zahlreichen Bildern - bis hin zu den Märchenschlössern König Ludwig II. 

zurück zur News Übersicht

Stephanie Heinzeller-Scharffenberg (LXVIII)